Prävention durch Rückentraining
Wenn es gut bleiben soll!

Das Anti-Rückenschmerz-Training

Warum MTT und FTT? Rückengesundheit ist eng verknüpft mit der muskulären Polyphonie aus tiefer autonomer Rückenmuskulatur, oberflächlicher willkürgesteuerter Rückenmuskulatur und der Bauchmuskulatur, die in der Summe das muskuläre Korsett bilden, was sämtliche funktionelle Anforderungen des Menschen abbilden kann.

Rücken- und Nackenerkrankungen führen z.B. über reflektorische Schmerzinhibierung zu einem Abbau der tiefen autochthonen Rückenmuskulatur, zu einer Mehr- und Überlastung der Willkürrückenmuskulatur und zu einer Störung der muskulären Koordination. Eine bestehende Adipositas führt u.a. über stille Entzündungsprozesse zu zusätzlichen funktionellen Limitierungen.

Durch ein Training an spezialisierten Therapiemaschinen in Kombination mit funktionellen Eigentherapieübungen kann der Muskelabbau gestoppt und umgekehrt, die neuromuskuläre Ansteuerung der tiefen Rückenmuskulatur stimuliert, Schmerzen reduziert sowie Haltung und Bewegungsabläufe optimiert und allgemeines Wohlbefinden erzeugt werden.

„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“ (Sebastian Kneipp 1821 – 1897)

Medizinische Trainingstherapie (MTT), Funktionelle Trainingstherapie (FTT) und Reduktion des Gewichtes
Unsere Präventions-Angebote für Sie

Funktionelle Trainingstherapie (FTT)

Bei der Funktionellen Trainingstherapie sollen durch aktives angeleitetes Training neue muskuläre Bewegungsmuster programmiert werden, die ein optimalere und damit schmerzfreiere Bewegung und Haltung ermöglicht.

Gewichtsreduktion, Adipositastherapie

Durch einen Gewichtsreduktion verringert sich neben dem allgemeinen Wohlbefinden der negative Kraftvektor auf die Rückenmuskulatur. Daher führen wir  Gewichtsreduktionstherapie mittels spezialisierter Therapien durch.

Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Bei fast allen Rückenerkrankungen kommt es über eine Schmerzinhibierung  zu  einer reduzierten Tätigkeit der tiefen Rückenmuskulatur und damit zum Muskelabbau. Fehlfunktionen weiterer Muskulatur folgen. Daher führen wir ein spezialisiertes Gerätetraining zum Training der tiefen und oberflächlichen Rücken- und Nackenmuskulatur sowie der Bauchmuskulatur durch.

MTT-Erhaltungs-Programm

Damit die nach erfolgreich durchgeführter medizinischer Trainingstherapie (MTT) auftrainierte Muskulatur auch in Kraft, Ausdauer und Koordination erhalten bleibt, bieten wir das MTT-Erhaltungsprogramm an, bei dem Sie nur alle 30 Tage 30 Minuten Training investieren müssen, damit es gut bleibt!

Ablauf der Medizinischen Trainingstherapie

  • Termine 1-3

    Nach initialer Kraft- und Haltungstestung, Ersteinweisung in das Training mit Einstellen der Geräte und Erarbeitung eines individuellen Trainingsprogramms. Danach eigenständiges Training und Austesten des Trainingsprogramms. Klärung von Fragen, Anpassen des Trainingskonzeptes, Erlangen der eigenständigen Trainingsfähigkeit.

     

  • Trainingstermine 4-23

    insgesamt 20x selbstständige Trainingstermine

     

  • Abschlusskontrolle Termin 24

    Abschlusstestung mit Kraft- und Haltungstestung, Fragenklärung, Erarbeitung eines Eigentherapieprogramms für zu Hause. Besprechung Einsteuerung unser Erhaltungsprogramm.

     

Der Orthopäde Dr. med. Robert Bethke empfiehlt:

Medizinische Trainingstherapie (MTT)
Rückenmuskel-Training an spezialisierten Therapiemaschinen.

Nach dem Dekonditionierungsmodell“ von Steele, Bruce-Low und Smith  ist bei chronischen Rücken- und Nackenschmerzen infolge Verletzungen und Degenerationen, Nervenwurzelbedrängungen und funktionellen Überlastungen des Rückens immer als pathophysiologische Folge von Schmerzinhibierung, Schonhaltung und sensomotorischer Fehlansteuerung die tiefe autochthone Rücken- und Nackenstreckmuskulatur übermäßig atrophiert (Atrophie=Muskelabbau), was zu einer funktionellen Überlastung und Verspannung anderer Muskelgruppen führt und den Schmerzkreislauf damit aufrecht erhält.

Von daher ist nach Löschen von akuten Schmerzgeneratoren (z.B. erfolgreiche Therapie eines Bandscheibenvorfalls mit Druck auf die Nervenwurzel) als Präventionsmaßnahme ein Muskelaufbau- und Muskelkoordinationstraining angezeigt. Dabei müssen die autochthone Rückenmuskulatur auftrainiert sowie überlastete Willkürmuskulatur des Rückens und des Beckens inklusive der Bauchmuskulatur sensomotorisch neu programmiert werden.

Dazu bedarf es spezieller Therapiemaschinen, die nichts mit den üblichen Geräten aus dem „Fittness-Studio“ zu tun haben. Wichtig dabei ist zum Training der entsprechenden aufzutrainierenden Muskulatur die funktionelle Ausschaltung weiterer Muskelgruppen, die dem Patienten eine ungewollte Kompensation ermöglichen würde und einen Trainingserfolg vermindern würde. Diese Aspekte sind wissenschaftlich belegt (Beispiel Beckenstabilisierung bei Training der tiefen Lumbalmuskulatur) und in die Konstruktion der Geräte eingeflossen.

Diese Therapie umfasst 18-24 Therapieeinheiten, begleitet von erfahrenen Traininern und wird vollumfänglich von privaten Krankenversicherungen und Beihilfefestsetzungsstellen kostenmäßig erstattet.

Damit es gut bleiben kann:

MTT-Erhaltungstherapie
Dauerhaft frei von Rückenschmerzen!

Nach erfolgreich durchgeführter Medizinischer Trainingstherapie (MTT) an spezialisierten Therapiegeräten werden Sie hoffentlich eine deutliche Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes feststellen. Gleichzeitig ist aber mit dem Ende der Therapie bei degenerativen Wirbelsäulenveränderungen der Wirbelsäule damit zu rechnen, dass irgendwann alle neu aufgebaute und neu programmierte Rücken-, Bauch- und Nackenmuskulatur wieder dekonditioniert und atrophiert wird und sich wieder funktionelle Rückenprobleme einstellen. Dies kann über ein Erhaltungsprogramm verhindert werden, bei dem Sie „alle 30 Tage 30 Minuten“ investieren und damit den erreichten Status erhalten können. Deshalb empfehlen wir Ihnen grundsätzlich die Durchführung eines MTT-Erhaltungsprogramms. zum Erhalt der Nacken- und Rückengesundheit. Hierzu beraten wir Sie nach erfolgreicher MTT-Therapie gerne.

Exzellentes ganzheitliches individuelles Trainingsprogramm

Funktionelle Trainingstherapie (FTT)
Zielführendes Training von Kraft, Ausdauer und Koordination.

„Funktionelles Training ist eine alltagsrelevante und sportartübergreifende Trainingsform. Sie beinhaltet komplexe Bewegungsabläufe, die mehrere Gelenke und Muskelgruppen gleichzeitig beanspruchen.“

Wir nutzen die Erkenntnisse des Funktionellen Training zur aktiven Koordinationsförderung, Kraftaufbau, Förderung der Stabilität, zur Reduktion von schmerzhaften Muskelverspannungen und zur Erarbeitung hochindividueller Eigentherapieprogramme, die für jeden im Alltag umsetzbar sind.

Die Funktionelle Trainingstherapie wird in unserer Praxis von einer qualifizierten Trainerin in ärztlicher Delegation fachgerecht durchgeführt.

Die Kombination macht’s!

Gewichtsreduktion und IHHT
So einfach geht Nachhaltigkeit!

Insbesondere in der Rückenmedizin ist Adipositas eine häufige negativ interagierende Erkrankung, die sofort mittherapiert gehört. Wichtig dabei  ist Seriosität, wissenschaftliche Wirksamkeitsnachweise, einfache Umsetzungsfähigkeit für den Patienten und Nachhaltigkeit. Unser 3-Phasen-Konzept besteht im initialen Durchlaufen des 14-Tage-Leberfastens nach Dr. Worm zur Leberreinigung, Entgiftungsförderung und Normalisierung des Insulinspiegels (Phase 1). Phase 2 beginnt nach Erreichung der Ketose mit Ernährung nach dem Bodymedkonzept (2x Shake pro Tag sowie einmal pro Tag Ernährung nach ketonen Aspekten) und Umstellung auf reine Low-Carb-High-Fat-Ernährung (LCHF-Ernährung) in der dritten Phase für eine 8-12 Wochen.

Manchmal kann trotz diesem Vorgehen keine ausreichende Gewichtsreduktion festgestellt werden. Dann liegt unseren Erfahrungen nach eine in der PhysiCal-Messung feststellbare  zelluläre Sauerstoffverwertungsstörung vor, die behandelt werden muss, um die ketoge Gewichtsreduktion zu realisieren. Dafür empfehlen wir dann die gleichzeitige Durchführung einer Intermittierenden Hypoxie-Hyperoxie-Therapie (IHHT). Die wechselnde Sauerstoffkonzentration wird bei der IHHT nur als zellulärer Reiz eingesetzt und bewirkt die spezifischen zellulären Veränderungen zur verbesserten Sauerstoffverwertung, Umstellung auf Fettverbrennung und damit Gewichtsreduktion. Die Therapie ist eine Sequenztherapie von 10-20 Sitzungen von ca. 30-40Minuten.

Kontaktieren Sie uns gerne

Wir sind DIE kompetente orthopädische Privatpraxis der ehrwürdigen Hansestadt Lüneburg.

Unsere Türen stehen offen für alle Privatpatienten und Selbstzahlerpatienten. Behandlungen zu Lasten gesetzlicher Krankenversicherung – GKV – sind infolge mangelnder Vertragsbeziehungen nicht möglich.